BDU empfiehlt Factoring

19.03.2020 | Coronavirus, Factoring

Einen kühlen Kopf zu bewahren sollte auch in der Corona-Krise in Unternehmen die oberste Priorität haben. Die Pandemie hat in Deutschland noch nicht ihren Höhepunkt erreicht. Es mehren sich jedoch die warnenden Stimmen von Wirtschaftsexperten, die Deutschland in eine Rezession gleiten sehen. Bereits jetzt sorgen gestörte Lieferwege in der globalisierten Welt für Probleme.

 

Factoring eines der 6 TOP Handlungsempfehlungen des BDU

 Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. hat vor kurzem Handlungsempfehlungen zur Coronakrise veröffentlicht. Bei diesen sechs Maßnahmen handelt es sich unter anderem auch um den Liquiditätsgewinn durch Factoring.

 

Factoring hilft in der Krise

Factoring kann nun in der Krisenzeit Forderungen absichern und schnell Liquidität schaffen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein oder Ihren Abnehmern solidarische Unterstüztung zu geben. Durch Factoring können Sie in der Zukunft nicht nur Ihre Liquidität verbessern und sich gegen einen Forderungsausfall absichern, Sie können Ihren Kunden auch längere Zahlungsziele anbieten egal ob 30,60,90 oder 120 Tage. Sie schützen nicht nur Ihr Unternehmen, sondern helfen auch Ihren Geschäftspartnern liquide zu bleiben. In schweren Zeiten muss man zusammenhalten.

 

Nutzen Sie Professionelle Hilfe

 Um die richtige Auswahl des Factoringpartners zu treffen und einen kühlen Kopf zu bewahren, kann professionelle Unterstützung hilfreich sein. So finden Sie den richtigen Partner und können in kurzerzeit wichtige Entscheidungen treffen, da Sie eine unabhängige Entscheidungshilfe zu Rate ziehen. Zudem können Sie Ihre Kapazitäten während des Krisenmanagements aufteilen und sich durch professionelle Unterstützung entlasten lassen.

Es ist immer gut einen Sparringspartner zu haben!

Sprechen Sie mich an und wir finden gemeinsam eine Lösung für Ihr Unternehmen.